Prof. Dr. Richard Neidlein

Curriculum vitae
1930 geboren in Schwäbisch Hall/Baden-Württemberg
1962 verheiratet mit Edda Neidlein geb.Kuhlmann,Apothekerin
 

Kinder:
Dr.sc.nat.Axel Neidlein,Diplomchemiker ETH Zürich
Dr.sc.nat.Ulf-Götz Neidlein,Diplomchemiker ETH Zürich

1950 Reifeprüfung am Deutschorden-Gymnasium Bad Mergentheim
Chemiestudium Universität Würzburg - 2 Semester - 1950 - 1951
1951-1953 Apothekerpraktikantenzeit in Johannes-Apotheke Künzelsau und
Katharinenhospital-Apotheke,Stuttgart:Professor Dr.Hans Kaiser
1953 Pharmazeutische Vorprüfung Stuttgart
1953-1956 Studium der Pharmazie und Chemie an der Eberhard-Karls-UniversitätTübingen
1956 Pharmazeutische Staatsprüfung Tübingen
1957 Approbation als Apotheker
1958 Promotion zum Dr.rer.nat mit Dissertation zum Thema „Darstellung und Reaktionen der stereoisomeren o-Isopropylcyclohexanole und die Solvolyse ihrer p-Toluolsulfonate" unter Prof.Dr. Dr.h.c.mult.Walter Hückel, Eberhard-Karls-Universität Tübingen.
1958-1960 Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes und des Kultusministeriums des Landes Baden-Württemberg - Förderung des Hochschullehrernachwuchses
1959 Diplomchemiker-Hauptprüfung Marburg/Lahn
1959 Diplomarbeit „Über Spaltungsreaktionen von Orthocarbonsäureestern" bei Prof.Dr.Dr.h.c.mult.Horst Böhme, Philipps-Universität.Marburg/Lahn
1960 wissenschaftlicher Assistent
1964 Habilitation Pharmazeutische Chemie an Philipps- Universität.Marburg/L zum Thema „Untersuchungen in der Reihe der Isocyanate und Isonitrile" bei Prof.Dr.Dr.h.c.mult.Horst Böhme, Philipps-Univ.Marburg/Lahn
1967 Wissenschaftlicher Rat und Professor Philipps- Universität Marburg/Lahn
1967 Ordinarius Pharmazeutische Chemie Fridericiana-Universität Karlsruhe (TH)
Fakultät für Chemie
1974 Ordinarius für Pharmazeutische Chemie Ruperto-Carola-Universität Heidelberg
1999 Emeritus

 

Visiting professorships and memberships


Ab 1982 Gastprofessor an den Universitäten Cambridge,Oxford, London, Manchester, Norwich, Salford
Mitglied Max-Planck-Ges.z.Förderung d.Wissenschaften e.V.
The New York Academy of Sciences New York
Gesesllschaft Deutscher Chemiker - GDCH
Neue Schweizerische Chemische Gesellschaft NSCG
International Society of Heterocyclic Chemistry
Deutsche Pharmazeutische Gesellschaft
Auswahlausschuß der Alexander-von-Humboldt-Stiftung
Advisory Committee of the Society of Heterocyclic Chemistry
Vicepresident International Society of Heterocyclic Chemistry
Ehrendiplom der Fakultät für Naturwissenschaften und Technologie University of Ljubljana/Slowenien
Ehrenmitglied der Slowakischen Pharmazeutischen Gesellschaft
Foreign Advisor der Pokhara-University, Pokhara/Nepal in order to establish: SCHOOL OF PHARMACEUTICAL SCIENCES and RESEARCH CENTER FOR HIMALAYAN MEDICINAL RESOURCES in Faculty of Sciences and Technology of Pokhara - University, Pokhara/NEPAL

537 wissenschaftliche Veröffentlichungen in nationalen und internationalen wissenschaftlichen Zeitschriften
144 Doktoranden erfolgreich zur jeweiligen Promotion geführt
8 Habilitanden: Hugo Kubinyi, Dietrich Krüger, Manfred Wiessler,
Gerhard Klebe, René Csuk, Hans-Peter Deigner, Rüdiger Faust,
Thomas Lindel -/ weitere ehemalige 5 Doktoranden, Postdocs,Alexander-von-Humboldt-Stipendiaten sind Professoren/ innen im In- sowie Ausland,
Günther Jeromin (Fachhochschule Aachen), Evangelia Varella, Thessaloniki, Danjel Kikelj, Ljubljana,Uros Urleb,Ljubljana, Purusotam Basnet, Toyama/Japan und Pokhara/Nepal


Present and past areas of research


I) Pharmazeutische Chemie:

  • Synthesen von neuen Enzyminhibitoren - beispielsweise synthetische Faktor Xa-Inhibitoren als therapeutische Wirkstoffe
  • Phosphono-, phosphino-substituierte Molekülsysteme
  • Gluconeogeneseinhibitoren - Synthesen, Metabolismus, Pharmakokinetik, Pharmakodynamik, Distribution, Elimination etc.
  • Synthesen von Peptidomimetika - Pharmakokinetik, Biotransformation
  • Kombinatorische Chemie - neue Entwicklungen: 1,4-Hexahydrodiazepine
  • Wirkstoffe: Biotransformation pharmakologisch aktiver Verbindungen
  • Synthesen isotopenmarkierter Verbindungen: Pharmakokinetik, Pharmakodynamik, Absorption, Distribution, Elimination
  • Enzymatische Synthesen von Glukuroniden der Metabolite


II) Organische Chemie:

  • Neue synthetische Methoden, neue chemische Reaktionen mit organisch-anorganisch-komplexen Katalysatoren
  • Organisch-chemische Synthesen mit Übergangsmetallkomplexen: neue E.O.FISCHER-Carbenkomplexe mit 1.6-Methano (10) annulenderivaten als Liganden, stereoselektive Synthesereaktionen, homogene Katalyse
  • Aromatenchemie: Carbocyclische, heterocyclische überbrückte Annulene,Synthesen, chemische Reaktionen von Makroheterocyclen mit photodynamischenEigenschaften: potentielle Therapeutika: Thiaporphycene, Heteroporphycene, Thiaporphyrine und Derivate
  • Neue Isonitrile: Phosphono-, Phosphino-isonitrile als Synthone für Synthesereaktionen
  • Heterokumulene zu Cycloadditonsreaktionen
  • Synthesen phosphono-, phosphino-, ethinyl-substituierter Heterocyclen
  • Synthesen neuer potentieller Fungizide, Herbizide etc.
  • Chemie und Physik unkonventioneller Materialien: Synthesen, physikalisch-chemische Eigenschaften
Seitenbearbeiter: E-Mail
zum Seitenanfang/up